Freunde der Mariazellerbahn H0e Überblick
Überblick über die Mariazellerbahn in H0e - Dezember 2014 - jetzt mit dem neu eingebundenen Bahnhof Mariazell

Den Grundstein für diese Anlage legten vor 15 Jahren Erich Achleitner und Josef Kaufmann unter dem Motto „So naturgetreu wie möglich, aber mit allen Funktionen“. Nach vielen Erkundigungen beim 92 Km langen Vorbild, durch Vermessen und Fotografieren, sowie dem Studium von Fachliteratur, setzten wir unsere Kenntnisse im Modell um.

Das größte Bestreben war es, die Fahrleitung voll funktionsfähig nachzubauen - etwas, das es damals auf Modulen noch nicht gab.

Um alles vorbildgerecht und maßstäblich zu gestalten, mussten auch die Weichen mit 7,5 Grad Abzweigwinkel selbst gebaut werden - eine große Herausforderung, bis alles so funktionierte wie es jetzt ist.

Immer wieder stellten wir unsere Anlage auf Messen und Modultreffen aus, bis wir schließlich 2004 zur Schmalspur Europameisterschaft nach Bremen eingeladen wurden. Dort sind wir unter 7 teilnehmenden Nationen zum Europameister in der Kategorie Anlagen über 10m² gewählt worden.

Viele weitere internationale Ausstellungen folgten und es kamen aber auch immer wieder neue Mitglieder dazu, die neue Module bauten. So ist im Laufe der Jahre die größte H0e Modulanlage der Welt von der Mariazellerbahn entstanden.

Seit 2008, als wir unseren Ausstellungsraum bezogen, wird die Anlage immer wieder umgestellt und durch neue Bahnhöfe und Streckenmodule ergänzt. Es wird auch ständig an neuen Modulen und Verbesserungen gebaut.